>>> Noch nie war Online-Recherche so persönlich! Jetzt Termin vereinbaren. <<<

Schleifen

Schleifen ist ein abtragendes, wegbestimmtes Fertigungsverfahren zur Bearbeitung von Oberflächen mit Schleifmitteln, manuell oder auf Schleifmaschinen. Nach DIN 8580 gehört es zur Hauptgruppe Trennen. Außerdem gehört es zu der Gruppe der Zerspanungsarten mit geometrisch unbestimmter Schneide. Die Vorzüge des Schleifens gegenüber anderen Arten der Zerspanung sind die gute Bearbeitbarkeit harter Werkstoffe, die hohe Maß- und Formgenauigkeit (IT 5-6) und die geringe Welligkeit und Rauheit (Rz= 1-3μm) der geschliffenen Oberfläche. Die Körnungsnummer entspricht der Maschenzahl eines Siebes aus einem genormten Siebgewebe auf 1 Zoll Länge, durch welches das bezeichnete Korn gerade noch hindurchfällt, während es auf dem nächstengeren Sieb liegen bleibt. Die sehr feinen Körner werden im Schlämmverfahren getrennt. Die Körnung von Diamant und Bornitrid wird entsprechend der Siebmaschenweite in μm angegeben (Diamantkorn D150 - hat eine Korngröße zwischen 125 μm und 150 μm).

  • G+H Schleiftechnik