>>> Noch nie war Online-Recherche so persönlich! Jetzt Termin vereinbaren. <<<

1 und 2 Spindel horizontal

Honmaschine Horizontal MRL 150/250

Honmaschine Horizontal MRL 150/250

Die PEMAMO Horizontal Honmaschine MRL 150/250 bietet durch ihren sehr großen Honbereich von ø 1,5 bis 70 mm ein Höchstmaß an Flexibilität.

Die Hubbewegung des Hontisches erfolgt bei dieser Maschine über einen Linearmotor für hohe Beschleunigungen, weniger Verschleiß und eine präzise Positionierung.
Die NC-gesteuerten Aufweiteinheit erlaubt genaueste Einstellungen für die Honbearbeitung in höchster Präzision.

Insbesondere die Ausführung als Doppelspindel-Honmaschine MRL 250 schafft optimale Vorraussetzungen beim Vor- und Fertighonen in den verschiedensten Materialien.

Technische Daten

PEMAMO MRL 150/250
HonbereichmmØ 1,5 bis 70
Hublängemm0 - 300
Maximale Honlängemmca. 150
SpindeldrehzahlU/min150 - 2500
Hubgeschwindigkeit↑↓/Min20 - 255
Schmierstoffbehälterl45
Stromanschluss 400 V, 50 Hz, 3 Phasen
AntriebsmotorkW1,5 / 2,2
LinearmotorN675 / 1015
LackierungAnthrazit (RAL 7015)
Lichtgrau (RAL 7035)
Abmessungen LxBxHmm2100 x 1400 x 1800
Gewichtkg1400 / 1500

 

Ausführungen

MRL 150Horizontale Honmaschine PEMAMO MRL 150

Horizontale Einspindel Honmaschine

MRL 250Horizontale Honmaschine PEMAMO MRL 250 Doppelspindel

Horizontale Doppelspindel Honmaschine

Normalzubehör

  • Eine schwimmend gelagerte Standard-Spannvorrichtung mit Zentrierung (MRL 150)
  • Zwei schwimmend gelagerte Standard-Spannvorrichtungen mit Zentrierung (MRL 250)
  • Kühlmittelbehälter 45 l mit Pumpe
  • Maschinenleuchte

 

Sonderzubehör

  • Anpassstück PEMAMO 1040/2-10 P für Honahlen von Ø 1,5 - 10,89 mm inkl. 2 Spannzangen
  • Anpassstück PEMAMO 1040/11-20 für Honahlen von Ø 10,9 - 20,89 mm
  • Verlängerung PEMAMO 1040/1040 = 55 mm
  • Bandfilteranlage Typ 127K kombiniert mit Kartuschenfilteranlage (165 l)
  • Für Honahlen über ø 20 mm sind keine zusätzlichen Anpassstücke erforderlich.

 

NC-Steuerung

  • Einfache Parametrierung, die keine separaten Honkenntnisse erfordert. Problemlos sind Genauigkeiten innert 0,001 mm zu erreichen
  • Vier verschiedene Aufweitmöglichkeiten: konstante Geschwindigkeit, konstanter Druck, Inkremental und absolut
  • Ein Zusatz Vor- und Rücklauf ist programmierbar. Dieser erfolgt mit einer höheren Geschwindigkeit und erlaubt es, ohne großen Zeitverlust, horizontale Markierungen im Werkstück zu vermindern
  • Endmaßkorrekturen in + oder - sind auch während der Bearbeitung in Schritten von 0,001 oder 0,0001 mm möglich
  • Anfahrautomatik für alle Ø ab 5 mm. Jede Aufweiteinheit weitet die Honahlen im Eilgang auf, bis diese in Materialkontakt kommen. Danach wird automatisch auf Arbeitsaufweitgeschwindigkeit oder Druck umgeschaltet
  • Die Aufweitung der Honahlen erfolgt entweder mit konstanter Aufweitgeschwindigkeit variabel von 300 s bis 2 s für 0,02 mm Spreizung
    -> während des Honvorgangs variiert der Aufweitdruck
  • Oder die Aufweitung der Honahlen erfolgt mit konstantem Aufweitdruck der je nach Ø und Körnung eingegeben wird
    -> während des Honvorgangs variiert hier die Aufweitgeschwindigkeit
  • Verweilzeit (Spindel dreht, die Honahle wird aber nicht mehr ausgedehnt) von 0 - 60 s für Feinstbearbeitungen
  • Automatischer Stopp sobald der gewünschte Ø erreicht ist
  • Automatischer Rücklauf zum gewünschten Ausgangsmaß
  • Großer Programmspeicher. Bei Abruf eines Programmes werden die Bearbeitungsparameter automatisch eingestellt. In jedem Programm können 3 Operationen gespeichert werden (vorhonen, fertighonen, super-finishen)
  • Der Materialabtrag, die Aufweitgeschwindigkeit, der Aufweitdruck, die Honzeit, der gewünschte Ø sowie die Anzahl gehonter Teile werden während des Honvorgangs permanent angezeigt

 

Entscheidende Vorteile unseres NC-Honsystems

  • Die einzigartige Möglichkeit, je nach Anwendung entweder mit konstanter Aufweitgeschwindigkeit oder mit konstantem Aufweitdruck zu honen
  • Die mikrometrische Aufweiteinheit erlaubt genaueste Einstellungen für optimale Voraussetzungen beim Vor- und Fertighonen in den verschiedensten Materialien
  • Die Anfahrautomatik kann die Zykluszeit bis zu 50 % und mehr reduzieren
  • Die Möglichkeiten, Ø Korrekturen ± in sehr feinen Schritten von 0,0001 oder 0,001 mm auch während des Honvorgangs durchzuführen
  • Die Honahlen werden gleichmäßig und absolut parallel am gesamten Umfang aufgeweitet. Dies ermöglicht auch problemlos Bearbeitungen in Bohrungen mit unterbrochenem Schnitt oder mit Keilnuten
  • Alle honbaren Materialien können mit demselben Werkzeug bearbeitet werden
Angebot anfordern Zurück zur Übersicht von 1 und 2 Spindel horizontal